Tel: 030 / 26 10 31 20
Infoabend – Kinderbetreuung als Nebenjob: 30.08.2017

MoKiS vermittelt ergänzende Kinderbetreuung – die professionelle Alternative zum Babysitter!

In Berlin bieten die Kindertagesstätten, Kindertagespflegepersonen und Horte in der Regel Öffnungszeiten an, die zwischen 6:00 und 18:00 Uhr liegen. Für einige Eltern und Alleinerziehende reichen diese Öffnungszeiten der Regelbetreuungsangebote nicht aus, da ihre Arbeitszeit die Öffnungszeiten der regulären Kinderbetreuung regelmäßig um mehr als eine Stunde überschreitet.

Mütter und Väter haben in diesem Fall die Möglichkeit, neben dem regulären Betreuungsgutschein noch einen weiteren Gutschein für die Kinderbetreuung ihres Kindes/ ihrer Kinder zu beantragen. Der Betreuungsgutschein, der von Eltern beim Jugendamt beantragt werden kann, heißt "Gutschein für ergänzende Kindertagespflege". Für die Kinderbetreuung ist dann eine geschulte Betreuungspersonen zuständig.

MoKiS hilft Ihnen eine Kinderbetreuung für ungewöhnliche Zeiten zu finden!

Für ungewöhnliche Arbeitszeiten engagieren Eltern häufig Babysitter. Diese sind nicht immer qualifiziert und verursachen hohe Kosten. MoKiS vermittelt Betreuungspersonen, die bei nachgewiesenem Bedarf öffentlich geförderte Kinderbetreuung anbieten.

Voraussetzung ist, dass ein Kind, das ergänzend betreut werden soll, auch in einer Regelbetreuung sein muss.

Die ergänzende Betreuung muss außerhalb der Öffnungszeiten von Kindertagespflege, Kindertageseinrichtung und Hort der Grundschule liegen. Mögliche Betreuungszeiten sind:

  • sehr frühmorgens, bevor die Regelbetreuung öffnet,
  • am späten Nachmittag oder abends nach der Regelbetreuung
  • nachts,
  • an Feiertagen oder
  • am Wochenende.

Kinderbetreuung dort wo sie Sinn macht – bei Bedarf in der elterlichen Wohnung!

Eltern wünschen sich häufig, dass ihre Kinder in der gewohnten Umgebung, der elterlichen Wohnung, betreut werden. Ähnlich wie bei einem Babysitter, betreuen Betreuungspersonen des MoKiS die Kinder im Haushalt der Eltern. MoKiS findet und sucht Betreuungspersonen, die mobil sind und die Kinderbetreuung in der elterlichen Wohnung übernehmen. Diese ist dann sinnvoll, wenn das Kind/ die Kinder besonders früh am Morgen oder spät am Abend betreut werden soll/ sollen. Ergänzende Kindertagespflege kann aber auch im Haushalt der Betreuungsperson stattfinden. In diesem Fall ist eine Pflegeerlaubnis notwendig und die Räume der Betreuungsperson werden vom Jugendamt auf ihre Eignung zur Kinderbetreuung hin überprüft.

Die Kinderbetreuung über MoKiS organisiert die preisgünstigere Variante zum Babysitter!

Haben Eltern einen nachgewiesenen Bedarf an ergänzender Kindertagespflege, so schließen sie mit dem Jugendamt einen Betreuungsvertrag. MoKiS unterstützt Sie auf diesem Weg. In dem Vertrag wird festgehalten, wie viele Stunden die Kinderbetreuung umfasst.

Für viele Eltern ist die ergänzende Betreuung kostenfrei:

ab 01.08.2016 in den letzten vier Jahren vor der Einschulung des Kindes,

ab 01.08.2017/18 in den letzten fünf Jahren und

ab 01.08.2019 für alle Jahrgänge vor Schulbeginn kostenfrei.

Ansonsten wird die Kostenbeteiligung der Eltern anhand des Einkommens und des nötigen Betreuungsumfangs berechnet. Das gilt auch für die umgangssprachlich als schulhortergänzende Betreuung bezeichnete außerschulische Kinderbetreuung.

Müssen die Eltern sich an den Kosten beteiligen, fließen diese Zahlungen direkt an das Jugendamt, welches wiederum die Betreuungsperson bezahlt. Zwischen Eltern und Betreuungsperson gibt es keinen direkten Zahlungsverkehr.

Infoabend
Betreuungsperson werden
Mi, 30.08.2017, 18:00 bis 19:30 Uhr
Bitte melden Sie sich zum Infoabend an:
Info und Anmeldung
» Weitere Termine

Aktuelle Betreuungsgesuche von Eltern in Berlin

› Übersicht

 

Ein Betreuungsgesuch aufgeben

Als Eltern können Sie hier ein Betreuungsgesuch aufgeben. Wir von MoKiS vergleichen dann Ihr Gesuch mit den verfügbaren Betreuungspersonen.

› Betreuungsgesuch aufgeben

 

Informationsbroschüre für Betreuungspersonen

› Download